Schlagwort-Archive: Königsplätze

Gespräch zur Architektur der Königsplätze

Anlässlich der beginnenden Baumaßnahmen zur Neu- und Umgestaltung der Freiflächen an den Königsplätzen lädt die Stadt Paderborn in Kooperation mit der Initiative Baukultur, Paderborn ein zum ArchitekturGespräch Königsplätze.

Zeit: 24. September 2015, 19:00 Uhr
Ort: Kulturraum Zwischenstand, Westernmauer 12-16 (Fußgängerebene), 33098 Paderborn

Plakat_ArchitekturGesprächDie Gäste sind:
Prof. Jörg Leeser, BeL Sozietät für Architektur BDA, Köln
Ulrich Brinkmann, Redakteur Bauwelt, Berlin
Avila Dietrich, Studierende Alanus-Hochschule Bonn, Meerbusch
Andreas Nolte, Miteigentümer Königsplatz 15 / Marienplatz 18, Paderborn
Claudia Warnecke, Technische Beigeordnete Stadt Paderborn

Die Moderation übernimmt Karin Hartmann, Freie Architektin BDA, Initiative Baukultur, Paderborn und Koordinatorin des Zwischennutzungsprojekts Chancenräume Königsplätze.

StadtBauKultur-LogoDer Abend wird unterstützt durch die Landesinitiative StadtBauKultur NRW 2020 im Rahmen der Förderung für Stadtgespräche.

Die Veranstaltung ist Teil des Zwischennutzungsprojekts Chancenräume Königsplätze.

Die Veranstaltung wird ebenfalls von der Bauwelt und der Landesinitiative StadtBauKultur angekündigt!

 

StadtBauKultur-Logo

Kunst Platz König: Temporäres Atelier an der Westernmauer 12

Noch bis zum 09.08.2015 gibt in der Nachbarschaft des Zwischenstand e.V. das temporäre Atelier Kunst Platz König mit Musik, Fotografie und Schmuck.

Geboten wird jeden Tag von 17:30 – 18:30 Uhr Live-Musik von Manfred Jäger,  Bassist und Songschreiber der Band Lauras Alibi. Dazu präsentiert Christina Pott Schmuck aus ihrer Kollektion heimaterde. Ergänzt wird das Atelier um Fotografie aus dem Bereich Art’n Vielfalt von Torsten Wascher.

Ort: Westernmauer 12-16, 33098 Paderborn (Fußgängerebene)
Zeit: 31.07. – 09.08.2015, tägl. 15:00 – 19:00 Uhr

FlyerVorne

 

Presse: Universität startet Ringvorlesung am Königsplatz

Die Universität Paderborn startet ihren Projektraum an der Westernmauer – heute berichtete die Neue Westfälische ausführlich über die beginnende Ringvorlesung des Instituts Kunst / Musik / Textil in den neuen Räumen der Innenstadt.

Die Vorlesung ist für alle Interessierte offen und findet bis zum 15.07.2015 jeden Mittwoch von 16:00 – 18:00 Uhr an der Westernmauer 12, 33098 Paderborn statt.

2015-05-06_Wissenschaft_und_Kultur_in_der_City

Zeitung zum Interventionsprojekt erschienen

Zum Projekt Perspektive: Abriss. ist im Mai eine Publikation erschienen – Miriam Schröder und Tim Pickartz stellten die Zeitung zum von ihnen kuratierten Interventionsprojekt in der vergangenen Woche im Rahmen der Ringvorlesung zum Thema Mein / Dein / Unser Königsplatz vor.

Die Zeitung enthält neben den interessanten Beschreibungen der einzelnen Kunstprojekte historische Zeitungsausschnitte, Stimmen von Akteuren und Meinungen zur aktuellen Stadtentwicklung.

Foto: Tim Pickartz

Link zum Blog | Foto: Tim Pickartz

Claudia Warnecke schreibt auf dem Titel in Ihrem Grusswort:

Eine wichtige Voraussetzung für die Entwicklung von Kreativität und Kunst ist die Freiheit von Zweckbestimmung. Die Abrissimmobilie erscheint in diesem Zusammenhang als geeigneter Freiraum für die künstlerische Intervention. Die Zwischennutzung […] lenkt die Aufmerksamkeit auf den sonst verlassenen oder sogar gemiedenen Ort, gibt Impulse, kann sein Image verbessern. Temporär erhöhen alle diese Aktionen die städtebauliche Qualität gegenüber der vorgefundenen Situation: ohne die Umsetzung künftiger Umstrukturierung zu verhindern, können sie die Nachnutzung fördern – oder sich selbst als geeignete Nutzung für den Standort erweisen.“

Die Zeitung kann erworben werden unter www.perspektive-abriss.blogspot.de.

oder in der – für alle Bürgerinnen und Bürger offenen – Ringvorlesung der Universität Paderborn, Instititut Kunst / Musik / Textil:

Ort: Projektraum am Königsplatz, Westernmauer 12, 33098 Paderborn
Zeit: jeden Mittwoch (bis 15.07.2015), 16:00 – 18:00 Uhr

Ringvorlesung: Mein / Dein / Unser Königsplatz

Heute: Unter dem Titel Mein / Dein / Unser Königsplätz – Künstlerische Perspektiven auf einen Ort im Wandel findet heute von 16:00 – 18:00 Uhr die Ringvorlesung des Fachs Kunst, Musik, Textil der Universität Paderborn im neuen Projektraum am Königsplatz statt.

Die Ringvorlesung ist für alle Interessierte offen. Sie wird über das gesamte Sommersemester jeden Mittwoch Nachmittag im Projektraum der Universität am Königsplatz angeboten.

Heute ergibt sich letztmalig die Gelegenheit, einen Stadtspaziergang mit Lisa Kuntze-Fechner zu unternehmen und ihre Ausstellung Unorte – Skulpturales Handeln im öffentlichen Raum anzusehen. Gleichzeitig präsentieren die Kuratoren von Perspektive: Abriss. ihre Publikation zum Projekt. Empfehlenswert!

Ort: Projektraum am Königsplatz, Westernmauer 12-16, 33098 Paderborn
Zeit: Mittwoch, 29.04.2015, 16:00 – 18:00 Uhr

Alle weiteren Veranstaltungen der Ringvorlesung finden Sie hier:

Flyer Ringvorlesung | Projektraum  Königsplatz

 

Presse: Rückblick zur Veranstaltung Kunst und Stadt

Einen schönen Rückblick zur Veranstaltung Kunst und Stadt am 25.03.2015 findet sich heute in beiden Tageszeitungen – hier ist der Bericht aus dem Westfälischen Volksblatt:

aus: Westfälisches Volksblatt, 13.04.2015, Foto: Stadt Paderborn, Lea Giesen

aus: Westfälisches Volksblatt, 13.04.2014, Foto: Stadt Paderborn, Lea Giesen

Alle Presseartikel zum Zwischennutzungsprojekt finden Sie im Presseportal!

 

 

 

 

 

 

Rückblick: Kunst und Stadt lockt mit Charme und Improvisation

Unter großem Zuspruch fand am vergangenen Mittwoch die Veranstaltung Kunst und Stadt im Kulturraum Zwischenstand und im benachbarten Gewerbe 1 an der Westernmauer 12-16 statt.

In ihrem Grußwort betonte die Technische Beigeordnete der Stadt Paderborn, Claudia Warnecke, die wichtige Wahrnehmung der Königsplätze als Chancenräume für eine temporäre Nutzung. Boris Sieverts vom Büro für Stadtreisen, Köln portraitierte in seinem folgenden Vortrag Königskinder – unterwegs an den inneren Rändern der Stadt den Königsplätzen verwandte Orte in Köln und Offenbach. Seine eindrucksvollen Bilder von unbemerkten Orten in der Stadt zeigten den 50 erschienenen Gästen im Kulturraum Zwischenstand aus einer neuen Perspektive, dass das Ensemble Königsplätze in Deutschland kein Einzelfall ist – und dennoch als Bauwerk seiner Zeit eine Wertschätzung verdient.

IMG_3273

Einführung von Prof. Dr. Sara Hornäk

Im Anschluss wurde der Ort gewechselt: Im benachbarten Gewerbe 1 zum Königsplatz fand die Vernissage der Paderborner Künstlerin und Dozentin Lisa Kuntze-Fechner Unorte – Skulpturales Handeln im öffentlichen Raum statt.

 

 

 

In ihrer Einführung spannte Prof. Sara Hornäk den Bogen von der Arbeit von Lisa Kuntze-Fechners zu Werken von Rachel Whiteread und zum Format des Readymade von Marcel Duchamp.

Zum Ausklang gab es bis 22:00 Uhr Musik von Simone Schneider – mit Plattenspieler und Vinyl machte sie die Atmosphäre in der 80er-Jahre Architektur perfekt.

Insgesamt ging das Konzept der Veranstaltung auf: zwei charmant-improvisiert gestaltete Räume in Zwischennutzung, ein spannendes Veranstaltungsprogramm und ein sehr  interessiertes Publikum zeigten auf, was in „Chancenräumen“ möglich ist.

Der Vortrag wurde unterstützt durch die Landesinititative StadtBauKultur NRW 2020. Die nächste öffentliche Veranstaltung des Zwischennutzungsprojekts ist im September geplant – hier wird es vermehrt um die vorgefundene Architektur des Gebäudebestands der Königsplätze gehen – mehr dazu demnächst an dieser Stelle.

StadtBauKultur-Logo_Signatur